Buchstaben mixen Schüttelwörter erhalten

Buchstaben verdrehen, Tauschwörter finden!

Durch das Vertauschen von Buchstaben lassen sich oft andere Wörter bilden. Der Buchstaben-Mix hilft dir bei Buchstabenspielen wie z. B. Scrabble® oder Letra-Mix und findet zu deinen Wörtern neben möglichen Unterwörtern auch Tauschwörter wie Anagramme und Buchstabendreher.

Eingabewort Mix-Wörter
… Wie funktioniert der Buchstaben-Mix?

Gib einfach dein Wort ein und starte die Suche. Je nach Wort erhältst du maximal drei Ergebnismengen, das sind Anagramme, Scrabble-Wörter und Buchstabendreher. Was sich genau dahinter verbirgt, zeigt die folgende Auflistung.

Ergebnis Beschreibung
Anagramm Anagramme erhält man durch Vertauschung einzelner Schriftzeichen eines Wortes, d. h. das neue Wort wird allein durch die Umstellung der existierenden Buchstabenfolge gebildet.
Scrabble Scrabble-Wörter sind mögliche Unterwörter, die als Teilmenge aus einer angegebenen Buchstabenmenge bzw. eines existierenden Wortes gebildet werden können.
Buchstaben­dreher Buchstabendreher sind ähnlich den Anagrammen Tauschwörter gleicher Wortlänge, die ebenfalls aus denselben Buchstaben wie im Eingabewort bestehen. Allerdings dürfen hier die einzelnen Buchstaben im Ergebniswort beliebig oft auftreten.
Handvoll Buchstabendreher

Anagramme der Woche

Mit Anagrammen lassen sich vielerlei kreative Dinge anstellen. Daher wird jedes neu entdeckte Anagramm hier gespeichert. Und jede Woche werden aus dieser stetig wachsenden Ansammlung 50 zufällige Anagramm-Sets angezeigt. Eine Auflistung aller bislang gefundenen Anagramme findest du im Anagrammlexikon.

Eifersucht Feuersicht Feuertisch Schufterei
nebelig Belgien Giebeln
entlang langten
Regalen Anleger Garnele General erlange rangele
bergsteigen Berggestein Bergstiegen Steigenberg
verbal Balver
vierhundert hundertvier
wate etwa
abtrieb abreibt abriebt
Gebilden lebendig
ertragen Regenart
geziert gereizt
Ocken Nocke
Graben Garben banger bargen bergan
gevierteilt viergeteilt
Hegel Helge
Skalp Klaps
Machens Maschen mansche
betiteln entleibt
Sportschau Schausport
Garden Graden Grande
Kita Kati
Isar Sari
Breitband Bartbinde
Abreise basiere
Dienstleistung Leitungsdienst
Luke ulke
Akzent Katzen
klaro Karol
Sara Aras Saar rasa
versteh verseht
Taschengeld Geldtaschen
guter Gurte gurte
Sitze siezt
rempelt Templer
Hella Halle halle
Gegenteil eingelegt
Mordes Moders
Clara Carla
Pustertal Spurlatte
grast Grats ragst
Tages Gates Stage
Hetzer herzte
Mais Amis Siam
abgeht behagt gehabt
Steiermark Eiermarkts Marktriese Reisemarkt
Laib Bali
aneckt Tacken nackte
Gabriele Balgerei Beilager abriegle
Litze Leitz zielt
Derzeit 4361 gefundene Anagramm-Sets mit 10733 Wörtern.
Aktualisiert am 16. September 2019
Lyrik des Tages

Der Müllkübel

Der Müllkübel gefüllt mit Taschentüchern.

Mein Kopf ein wirres Übel,
gefüllt mit wirren Büchern.

Um mich herum
nicht abgewaschenes Geschirr.

Auf meiner Zunge Textgewirr,
in meinem Kopf Stimmengewirr,
in meinem Kopf Textgewirr,
auf meiner Zunge Stimmengewirr.

Der Müllkübel gefüllt mit Taschentüchern.
von Mary, veröffentlicht am 2. Oktober 2017
2
Lyrik des Tages

Die Kerzen der Musik

Einst sah ich Melodien sich leise durch diese Welt ziehen.
Die Noten tanzten die Wege hinab,
Hatte pausen am Straßenrand ertappt,
Violinen spielten an jeden ecken,
Trompeten nur in ihren verstecken,
Entdeckte jeden tag neue.
Hörner ertönten im Wald.
Wenn die ersten Harfen spielten wurde es kalt.
Doch heute, in all dem Gebraus gehen selbst die letzten Kerzen der Musik aus.
Nach und nach verblasst die Musik bis sie nur noch mit unseren Ohren zu hören ist.
von Lula, veröffentlicht am 1. August 2016
5
Lyrik des Tages

Himmlischer Verwandlungen

Gestern Abend blickte aus den Wolken
ein greises Katzengesicht auf mich nieder:
Naseweis, der Schlawiner!

Als ich kurz danach vom Buch aufschaute,
war er fort, der alte Schmeichelkater,
dafür ein grimmiges Löwengesicht.

Sekunden später war auch dies und mit ihm
ein goldener Drache, der von dunklem
Wolkengebrösel umgeben war, gänzlich verschwunden. - Der Himmel war wieder ein unbeschriebenes Blatt.
von Annelie Kelch, veröffentlicht am 24. November 2016
11
Lyrik des Tages

Déjà-vu

Alles ist vergänglich, vergeblich, ohne Sinn!
Nichts ist beständig, gibt es einen Gewinn?
Generationen kommen und sie gehen,
nur die Erde bleibt immer bestehen.

Die Sonne geht unter und sie geht wieder auf.
Jeden Tag nimmt sie denselben Lauf.
Der Wind weht mal von hier, mal von dort.
Macht immer wieder den gleichen Sport.

Alles Wasser der Flüsse mündet im Meer
Nie wird es voll, regnet es auch sehr.
Nicht alles in Worte fassen kann er ganz,
der Mensch, war er doch Gottes Abglanz.

Das Auge sieht sich nie satt und das Ohr,
dass es nicht hört, das kommt nicht vor.
Was einmal war, wird wieder so sein, nun
wie auch getan, man wird es wieder so tun.

Es ist nichts Neues unter der Sonne geschehen
Auch wenn das Manche anders sehen
Alles war schon mal da, in einer anderen Zeit
Doch die Vergangenheit ist manchmal zu weit

Denn wir denken nicht mehr an das, was vergangen
An die Menschen, die vor uns sind gegangen
Generationen kommen und sie gehen,
nur die Erde bleibt immer bestehen.

(In Anlehnung an Prediger 1,1-11)
von NyJoen, veröffentlicht am 14. März 2017
4
Lyrik des Tages

Maschas Traum

Unterm Dache, warm bei Wind und Wetter,
träumend: Mascha. Ein Kastanienbaum,
vom Sturm gebeugter Vetter, blickt durchs Fenster und in ihren Traum.

Weiß den Namen ihres Traumgestalters,
Mascha kennt nur sein Gesicht.
In Gestalt eines Zitronenfalters
folgt sie ihm ins Dunkel und ins Licht.

Seine Faust erblüht, die Bestie Tod.
Rosskastanie an das Fenster schlug der Wind.
Schaudernd Flügelkleid entkam mit knapper Not. Vetters Blätterarm wiegt sanft das Kind.
von Annelie Kelch, veröffentlicht am 1. Oktober 2017
7